Langsam aber sicher gewinnen die Dialekte wieder Oberhand. Lange Zeit verpönt, haben sie es aber auch heute noch schwer komplett anerkannt zu werden. Zu tief sitzen manche Vorurteile. Zu tief aber auch die Ängste von Eltern und Lehrern, der Dialekt könnte einem Kind später einmal in seiner beruflichen Laufbahn schaden. Doch eine Mundart ist mehr als nur romantisch und folkloristisch. Sie ist unter anderem eine perfekte Eintrittskarte für den Erwerb weiterer Sprachen.

Lassen Sie sich überraschen!

Ausstellung Sproch zen aguggn - Mundart in Bildern
Fotoclub Erzgebirge

Mundart – Mei Laabn
Liedermacher Heiner Stephani Olbernhau,

Zeitraum: 2. November 2017 bis 31. Dezember 2017

Freitag, 3. November 2017

16:00 Uhr ARiS Tagung
Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft der Regionalfernsehveranstalter in Sachsen.
Der ARiS gehören sächsische Lokalsender an.

17:00 Uhr Empfang in der Villa

18:00 Uhr Grenzgänger-Medien-Talk
MundART schlägt global – lokal ist Trumpf

Unsere Talk-Gäste:
Fotograf, Autor, Musiker Thomas Häntsch (Erzgebirge/Niederrhein)
Drechslermeister und Liedermacher Heiner Stephani (Olbernhau)
Journalist, Musiker, Webdesigner, Fotograf und Texter Erwin Lipsky, (Regnitzlosau/Oberfranken),
Michal Müller, Musiker und Zitherdozent (Varnsdorf)
Frank Langer, bekennender Erzgebirger, Geschäftsführer Regionalfernsehen Mittelerzgebirge

Moderation: Nicole Fugmann-Müller, Journalistin

ab 20:00 Uhr MundART SLAM
ein bunter "Wettstreit" um die Gunst des Publikums

Stefan Gerlach mit urigem, bodenständigem, unverwechselbarem Folkrock in erzgebirgischen Farben.
Heiner Stephani und seine Hauskapelle Olbernhau überzeugen durch Traditionspflege und Gemütlichkeit.
De Pascher sind vier Marienberger Jungs, denen die erzgebirgische Mundart wichtig ist.
Franz Bätz, der Sänger und Gitarrist aus Rauenstein in Thüringen spricht Itzgründig.
Das Freie Fränkische Bierorchester wartet mit Augenzwinkern und geballter fränkischer Spielfreude auf.
František Severa aus Nejdek/Rudne (Trinkseiffen) überzeugt mit deutschem Dialekt in Tschechien (Německé dialekty v Česku)
Erzgebilly (Rockabilly) in erzgebirgischer Mundart mit Kontrabass, Pferdeschwanz, Schmalztolle, Petticoat, Bluejeans, Grubenhemd
Mandy Schubert und Matthias Fritzsch sind Mundartautoren der Literatur im Erzgebirge
Thomas Häntsch im Erzgebirge aufgewachsen, jetzt am Niederrhein lebend, ist Aphoristiker, Autor, Musiker und Fotograf

Samstag, 4. November 2017

18:00 Uhr Empfang in der Villa

19:00 Uhr Auszeichnungsveranstaltung „Der Grenzgänger: MundARTliches"
Nicht Oskarflair, aber echt erzgebirgische Gemütlichkeit.

Auszeichnungsveranstaltung „Unser Dorf hat Zukunft“ im Erzgebirgskreis 2017
im Rahmen des 10. Sächsischen Landeswettbewerbes

21:00 Uhr MundArt-Party
Wer zum Samstagabend feiern will, der kommt garantiert nicht um die MundART-Party in der Baldauf Villa herum.
Hier feiern Fernsehmacher, Musiker, Autoren und Gäste seit Jahren gemeinsam und genießen dabei das Ambiente des Jugendstilhauses
Musikalisch für Stimmung sorgt die bayrische Band IRXN mit Celtic-Bavarian Hardfolk - überraschendes von Folkrock über Punk bis Klassik.

Sonntag, 5. November 2017

10:00 Uhr MundART Frühstück
Zur Eröffnung der Fotoauausstellung „Sproch zen aguggn - Mundart in Bildern“ und „Mundart mei Laabn“ mit Liedermacher Heiner Stephani aus Olbernhau spielen „De Ranz‘n“ aus Annaberg urig, erzgebirgische Stimmungsmusik.